headerphoto
Museum 1999 "Zehn kleine Negerlein" PDF Drucken E-Mail
next
last
...da waren's nur noch neun...
Zehn Darsteller, ein Klavier und ein geschlossener Raum - das sind die Zutaten, mit denen 1999 das Triumvirat eines der spannendsten Kriminalstücke inszeniert.

Das Probenjahr war vor allem durch einen intensiven Zusammenhalt gebprägt, der in erster Linie sicher aus dem kleinen Ensemble entstand. Es ist auch das erste Jahr, in dem die AG eine Tradition anstieß, die auf der Homepage gerne als "Klausurtagung" oder "Preobenwochenende" tituliert wird... Tatsache ist jedoch, dass bereits die erste "Center-Park-Fahrt"  ganz im Zeichen des Sports stand - dem Minigolf. Einmal Blut geleckt sollte diese Sportart die AG die folgenden Jahre stets begleiten... Das nebenbei diverse architektonische Meisterleistungen im Dosenturmbau geschaffen wurden, soll an dieser Stelle mal unerwähnt bleiben...

1999 ist ebenfalls das Jahr, in dem das Plakat alle 10 Darsteller präseniert bis auf einen, der seine Rolle etwas zu ernst genommen hat, und beim Fototermin im Kostümverleih "Kubnterbunt" Samstag Morgen nicht anwesend war, da es direkten Familienmitgliedern nicht gelungen war ihn aus seinen süßen Träumen zu reißen... An dessen Stelle sfüllt daher Michael Rieskamp, einer der Leiter den verwasisten Platz.


Zehn kleine Negerlein isz ein Stück, dass auch bereits 1986 von E. Schäfer inszeniert wurde und in dem der Altregisseur Bernd die Gesangseinlage von Mr. Marson zum besten gab. Der Darsteller in dieser Inszenierung, glänzte vor allem durch Unwissenheit des Liedes und dem schlechtesten Gesang. Dennoch oder gerade durch die genialen Rettungen dieser Szene wurde auch die zweite Inszenierung der Regieneulinge ein voller Erfolg.

Dieser Erfolg liegt nicht zu letzt am genialen Bühnenbild Werners, der auf die Bühne der Kunibergaula ein ganzes Wohnzimmer inklusive seinem Klavier zauberte.

Dass dann einem der Darteller beim Auffangen iener Dame die Hose in der Aufführung platzte hat das Publikum gerne großzügig übersehen und dank Ersatzhose konnte er auch die zweite Hälfte mit bedeckter Blöße meistern.

 

 

Eintrittskarte
Pressespiegel
Plakat
Stuecke
Fotolink

Fotolink

Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink