headerphoto
Museum 2000 "Colombe" PDF Drucken E-Mail
next
last

Und sie dreht sich doch

 

Im Jahr 2000 präsentiert die AG mit "Colombe" ein Stück, das im Theatermilieu spielt und somit durchaus Berührungspunkte zum AG-Alltag enthält. So spielt zum Beispiel Stefan, in der AG Leitungsmitglied, den Theaterdirektor oder Sven, Darsteller in der AG, einen, von sich durchaus überzeugten, Schauspieler.

Das Stück lebt vor allem durch seine Armosphere, die durch das intensive Spiel der Truppe entsteht. Allen voran unsere Hauptdarsteller, Harri, Helen und Steffi, wobei letztere, trotz ihrer jungen Jahre, die alternde Diva erschreckend gut spielte. Doch auch in den Nebenrollen überzeugt die Inszenierung, wie zum Beispiel der "schwule Friseur", der um kein Klischee verlegen ist.

Ein weiteres Highlight der Inszenierung ist der einmalige Gastauftritt unseres damaligen Bühnenmeisters Werner, der bei jeder Aufführung ein Garant für Szenenapplaus ist.

Neben der schauspielerischen Größe bietet das Stück außerdem erstmals eine Drehbühne, wodurch es möglich wird unterschiedlichste Räume zu schaffen. So befinden wir uns am Anfang auf den Fluren des Theaters, wechseln durch eine Drehung in die Garderobe und sobald sie wuer gestellt ist, entstehen zwei Räume auf der Bühne. Außerdem können die Bühnenelemente mit wenigen Handgriffen abgenommen werden, so dass ein nackte Bühne entsteht, die dann auch den Bühnenraum des Stückes repräsentiert. Als zum Beispiel die Schauspieler im Stück eine Szene aus einem fiktivem Stück zum besten geben, wird sich im Anschluss in den Bühnenrücken verbeugt, so dass das Publikum von den Scheinwerfen des fiktiven Zuschauerraums geblendet wird. Am Schluss des Stückes wird schließlich die Bühne komplett aufgezogen, so dass die Technik zu erkennen ist und sich die Kunibergaula somit zur Bühne im Stück wandelt...

Die Drehbühne kam übrigens genau zehn Jahre nach Colombe in "Zeugin der Anklage" erneut zum Einsatz und wurde fast auf den Tag der Permiere genau wieder reaktiviert.

 

 

 

Eintrittskarte
Pressespiegel
Plakat
Stuecke
Fotolink

Fotolink

Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink
Fotolink