Mittwoch, 05.10.2011 Drucken
Die Nominierungen für den Werner Herwig Preis 2011
Zwei erfolgreiche Aufführungen liegen hinter uns. Das Publikum hatte sichtlich ihren Spaß und wir auch! Daher einige Stimmen zum Stück, für alle, die immer noch zögern am kommenden Freitag die letzte Chance zu ergreifen:

"Ich habe selten so viel gelacht ;D war gut!" Vanessa

"
Es war so gut! :) Ganz großes Lob!" Nicolai

"
Großartige Premiere - weiter so!" Ally

"Das Stück lebt vor allem vom herausragenden Talent der Schauspieler" Recklinghäuser Zeitung

Immer noch nicht überzeugt? Dann überzeugen Dich sicher unsere diesjährigen Nominierten für den Werner Herwig Preis! Wer wird den Preis am Freitag überreicht bekommen? Im Anschluss an die letzte Aufführung werdet Ihr es in einer spektakulären Preisverleihung erfahren!

Jonas

Jonas Möllmann. Er ist  für seine schauspielerische Leistung und seinen Einsatzeifer für die AG nominiert. Er filmt im Backstage, streicht Kulissen (und Darsteller) und ist immer zur Stelle, wenn Not am Mann ist. Jonas ist seit 2008 in der AG.

Özlem Özlem Türkmen. Ihr letztes Jahr sollte, nach eigener Planung, eigentlich das letzte sein. Doch erklärte sie sich sofort bereit, als die AG bei Ihr für eine kleine Gastrolle 2011 nachfragte. Özlem packt in der AG mit an streicht Kulissen (und besonders gerne Türen), organisiet Holz für den Bühnenbau und gibt auch den kleinen Rollen das gewisse Etwas. Özlem ist seit 2009 bei der AG.
Despina Despina Panagiotidis. Sie ist bereits...äh... nein ERST seit zwei Jahren in der AG und packt, neben der starken Bühnenpräsenz, auch hinter den Kulissen mit  an. Sie streicht Kulissen (ja, und auch Darsteller), agiert in Trailern und hat ihr Herz, in der kurzen Zeit, auf jeden Fall an Horsti und bestimmt auch ein wenig an die AG verloren.
Jasmine Jasmine Krebs. Sie steht dieses Jahr zum ersten Mal auf der Bühne, ist aber bereits seit letztem Jahr engagiert für die AG im Einsatz. Dieses Jahr hat sie die Organisiation der T-Shirts freiwillig und aus eigenem Antrieb übernommen. Jasmine weiß, es gibt immer was zu tun und das beste ist: Sie tut es dann auch!
Neben den aufgeführten Personen wurde außerdem die Video-AG (Stufe 11-13) des Hittorf-Gymnasiums nominiert. Dieser Vorschlag wurde auch von der Jury hitzig diskutiert, doch konnte er, mit Blick in die Satzung, leider nicht berücksichtigt werden. Dies ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass der Preis ausschließlich einer Person, die sich für die AG engagiert hat, verliehen werden kann und eine AG diesen Sachverhalt nicht erfüllt. Eine Möglichkeit, die zur Diskussion stand, war eine Person, vertretend zu nominieren, doch hat die Jury aus verschiedenen Gründen davon Abstand genommen. Zum einen wird die AG von Sebastian Buder geleitet, der selber im Gremium des WHPs sitzt und daher nicht nominiert werden kann, zum anderen soll der Preis ehrenamtliches Engagement über den normalen Einsatz hinaus würdigen. Da das Ziel einer Video-AG naturgemäß ein Video ist, ist auch dieser Sachverhalt nicht erfüllt. Anders wäre es gewesen, eine Person hätte, unabhängig von einer AG, einen Film gedreht.

Nichtsdestotrotz wissen wir den Einsatz der Video-AG sehr zu schätzen und werden auch explizit noch mal innerhalb der Preisverleihung auf die gelungenen Trailer verweisen.

In diesem Sinne

hoffen wir, Euch bei der letzten Aufführung am Freitag begrüßen zu können

Eure Euch liebende und Daumen drückende Theater AG.