headerphoto
Werner Herwig Preis Drucken E-Mail
gruendung
Das Gründungskomitee
im Mai 2005
(von li. nach re.: Harri Gellert, Christopher Janus,
Werner Herwig, Hermann Maas, Sebastian Buder)

tafel

Die WHP-Tafel neben dem Sekretariat des Hittorfgymnasiums
preistraeger
Nr.
Name
Jahr
1
2005
2
2005
3
2006
4
2007
5
2007
6
2008
7 Lucas Sowada 2009
8 Christopher Janus 2010
9 Despina Panagiotidis 2011
10 Jonas Möllmann 2012
11 Harri Gellert
2013
12 Luisa Jungheim 2014
13 Jasmine Krebs 2015
14 Kira Baller 2016
15 Laura Latoska 2017
16 Tania Berlanda
2018

nominierung

Wie kam es zu dem Preis?

Werner Herwig plante und baute für die AG über 30 Jahre lang die unvergessenen Bühnenbilder, die es den Schauspielern ermöglichte, auf der Bühne in eine andere Welt abzutauchen. Jahr für Jahr organisierte er Material, schraubte in den Kellern des Hittorf-Gymnasiums und unterstützte die Schüler in ihren Wünschen und Vorstellungen. Seit den 1970er Jahren bot Werner der AG sein ehrenamtliches Engagement an. Grund genug, im Rahmen des großen Schuljubiläums 2004, eine angemessene Ehrung für den passionierten Bühnenmeister zu finden.
So kam es, dass die damalige AG-Leitung zusammen mit dem Schulleiter Hermann Maas, sich vornahm einen Preis zu stiften, der ehrenamtliches Engagement für die Hittorf Theater AG honorieren soll. Schon im darauffolgenden Jahr setzte sich die Jury, bestehend aus Werner Herwig, der AG-Leitung und dem Schulleiter, erstmals zusammen und präsentierte 2005, zur letzten Aufführung des "Geizigen" die ersten Preisträger des WERNER HERWIG PREISES.

Wer kann diesen Preis bekommen?

Den Werner Herwig Preis kann, mit Ausnahme der aktiven Jury-Mitglieder, jeder bekommen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Person zunächst nominiert wurde. Die Nominierung kann online auf dieser Seite stattfinden oder schriftlich an das Sekretariat des Hittorf-Gymnasiums geschickt werden. Außerdem sollte der Nominierungstext neben dem Namen, eine kurze Begründung enthalten, warum die oder der den Preis verdient habe. Dabei spielt es keine Rolle, ob die oder der Nominierte Mitglied der AG ist oder nicht.
Ungefähr eine Woche vor der letzten Aufführung setzen sich die Jurymitglieder zusammen und diskutieren, welcher der vorgeschlagenen Kandidaten schließlich den Preis erhalten soll.
Sollten zwei Kandidaten sich ähnlich stark engagiert haben und ein Favorit nicht auszumachen ist, so besteht die Möglichkeit, den Preis zu splitten. Eine weitere, hoffentlich nie eintretende, Möglichkeit ist es das Preisgeld zu spenden, wenn sich partout kein Kandidat finden lassen sollte. Die dritte Variante, die bei der ersten Verleihung zum Zuge kam, ist es, zwei vollwertige Preise zu vergeben, wenn nach Ansicht der Jury zwei Kandidaten ungewöhnlich großes Engagement gezeigt haben. Doch wird diese Option die Ausnahme bleiben, da im Zweifel einer der in Frage kommenden, im folgenden Jahr erneut die Möglichkeit bekommt, den Preis zu kriegen.

Wer sitzt in der Jury?

Die Jury setzte sich bis 2007 aus Werner Herwig, den 3 Leitungsmitgliedern und dem Schulleiter zusammen. Nach dem Tod von Werner Herwig, im Herbst 2007, sitzen nur noch die AG-Leitung und die Schulleitung in der Jury.

Wer finanziert den Preis?

Der WHP ist mit 250,- Euro dotiert und wird durch die Hittorf Theater AG finanziert. Das Geld stammt aus den Einnahmen der Stücke und Spenden an die AG.

Wann wird der Preis verliehen?

Die Preisverleihung ist in der Regel der Abschluss einer Theatersaison und findet daher im Anschluss an die letzte Aufführung statt. Nachdem die Schauspieler ihren verdienten Applaus bekommen haben, werden die Nominierten per Video vorgestellt und schließlich die Preisträger bekannt gegeben. Deren Namen finden sich danach, zum einen auf dieser Seite und seit Mai 2008 auf der Werner-Herwig-Preis-Tafel in der ersten Etage des Hittorf-Gymnasiums, direkt neben dem Sekretariat.

 

blue

{linkr:none}